Der RPGH informiert:

 

Die Qualifikation und die Erfahrung der Übungsleitung sind das A und O!

Gerade im Umgang mit kranken und schwerkranken Menschen ist die Ausbildung und Berufserfahrung der Therapeuten von übergroßer Wichtigkeit!

 Viele Leistungserbringer setzen allerdings Kräfte ein - die lediglich einen Kurs von 6 Tage absolvierten. So kommt es dazu, dass völlig fachfremdes Personal - ohne solide medizinische Ausbildung - Rehasport anbieten darf.

Der RPGH e. V. betrachtet Rehasport als Therapie,  der in ein umfassendes und nachhaltiges Konzept eines komplexen  Behandlungsplans eingebunden ist. Wir setzen auf Qualität und schielen nicht nach dem schnellen Geld.

Es mag sich auch jeder selbst die Frage stellen, weshalb einige Turnvereine ausgerechnet in Fitness-Studios den gesetzlich regulierten Reha-Sport anbieten, den der Gesetzgeber dort eigentlich nicht haben wollte!


Unerklärlicherweise verlangt der Gesetzgeber aber in der Vorbeugung (Prävention) häufig, dass das Personal über eine med. Ausbildung verfügen bzw. zusätzliche Kurse besucht haben muss.

 

Fazit:

Kranke dürfen von angelernten Hilfskräften versorgt und noch gesunde Menschen sollen von besser geschulten Fachkräften betreut werden.

 Dies muss man nicht verstehen!

 

Der RPGH betreibt keinen Wettbewerb um die Mittelmäßigkeit - uns ist nur das Beste - für die Menschen, welche sich uns anvertrauen, gerade gut genug!

Der RPGH legt deshalb großen Wert auf exzellent ausgebildetes Fachpersonal, sowohl in der Prävention als auch in der Therapie!

Nur eine langjährige Ausbildung, fundierte med. Kenntnisse und Berufserfahrung sind der Schlüssel zum "Qualitäts-Rehasport" mit therapeutischer Zielsetzung.

Wir setzen somit die allerhöchsten Qualitätsmaßstäbe in der Region!

Und damit nicht genug:

Ständige interne und externe Weiterbildung sind uns wichtig!

Wir bieten somit unseren Patienten und Mitgliedern immer

das beruhigende Gefühl in den allerbesten Händen zu sein.

 

Wir helfen - Weil wir uns kümmern!

Wir sind der RPGH!

Preiswert - Persönlich - Professionell

Durchblick Ausgabe 40 Interview in der Ausgabe 40 Durchblick
Tiger im Bambus Für unsere Arbeit bedankte sich unser Mitglied Waldtraut M. mit dem Bild: "Tiger im Bambus". Vielen Dank!
Hobby-Sportler Karl-Heinz F. Karl-Heinz F.: Denkt jetzt schon an Schlittenfahrten. Er schenkt uns selbstgemachte Weihnachtsdeko! Danke!!!
Spende an RPG-Hunsrück Unglaublich! 75.000,00 € bekamen wir von einem "Wohltäter", welcher nicht genannt werden möchte - "gespendet".
Knackiger Salat Hermann W.: Erfreut das Team mit drei Köppen Salat, knackfrisch aus dem Garten. Danke auch dafür!

Kompetenz-Zentrum:

Reha-Sport & Fitness Sohren

Tel.:06543-8539828

 

Kontakt